Bedingungen

Nubikk Retail B.V. Allgemeine Geschäftsbedingungen
Letztes Update: 23-05-2018


Willkommen im offiziellen Nubikk-Webshop!
Lesen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufmerksam durch: Diese finden auf die Nutzung der Website und den Kauf von Produkten auf unserer Website Anwendung.
Mit Aufgabe einer Bestellung willigen Sie in unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung ein.


Inhaltsangabe:
Artikel 1 – Begriffsbestimmungen
Artikel 2 – Identität von Nubikk
Artikel 3 – Anwendbarkeit
Artikel 4 – Das Angebot
Artikel 5 – Der Vertrag
Artikel 6 – Widerrufsrecht
Artikel 7 – Pflichten des Verbrauchers während der Bedenkzeit
Artikel 8 – Ausübung des Widerrufsrechts durch den Verbraucher und damit einhergehende Kosten
Artikel 9 – Pflichten von Nubikk bei einem Widerruf
Artikel 10 – Ausschluss des Widerrufsrechts
Artikel 11 – Der Preis
Artikel 12 – Erfüllung und Zusatzgarantie
Artikel 13 – Lieferung und Ausführung
Artikel 14 – Dauertransaktionen: Dauer, Kündigung und Verlängerung
Artikel 15 − Bezahlung
Artikel 16 – Reklamationsregelung
Artikel 17 – Datenschutzerklärung
Artikel 18 – Ergänzende Bedingungen
Artikel 19 – Zahlung per Rechnung


Artikel 1 – Begriffsbestimmungen
In diesen Bedingungen bedeutet: 1. Ergänzender Vertrag: ein Vertrag, bei dem der Verbraucher Produkte, digitale Inhalte und/oder Dienste mittels eines Fernabsatzvertrags erwirbt und diese von Nubikk oder einem Dritten auf Basis einer Vereinbarung zwischen diesem Dritten und Nubikk geliefert werden;
2. Bedenkzeit: die Frist, innerhalb welcher der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausüben kann;
3. Verbraucher: die natürliche Person, welche nicht handelt, um Ziele zu erreichen, die mit Handels-, Betriebs-, Handwerks- oder Berufsaktivitäten einhergehen;
4. Tag: Kalendertag;
5. Digitale Inhalte: Angaben, die in digitaler Form hergestellt und geliefert werden;
6. Dauervertrag: ein Vertrag über die regelmäßige Lieferung von Sachen, Diensten und/oder digitalen Inhalten für einen bestimmten Zeitraum;
7. Dauerhafter Datenträger: jedes Mittel - wozu auch E-Mails gehören -, welches es dem Verbraucher oder Unternehmer ermöglicht, an ihn persönlich gerichtete Informationen auf solche Weise zu speichern, dass deren künftige Konsultation und Verwendung für einen auf den Zweck der Informationen abgestimmten Zeitraum sowie die unveränderte Reproduktion der gespeicherten Informationen möglich sind;
8. Widerrufsrecht: die Möglichkeit des Verbrauchers, innerhalb der Bedenkzeit vom Fernabsatzvertrag zurückzutreten;
9. Unternehmer: die natürliche oder juristische Person, die dem Verbraucher Produkte, digitale Inhalte (Zugriff darauf) und/oder Dienste im Wege des Fernabsatzes anbietet;
10. Fernabsatzvertrag: ein Vertrag, der zwischen Nubikk und dem Verbraucher im Rahmen eines für den Fernabsatz organisierten Systems für den Verkauf von Waren, digitalen Inhalten und/oder Dienstleistungen ohne gleichzeitige Anwesenheit geschlossen wird, bei dem bis zum Abschluss der Vereinbarung ausschließlich oder teilweise ein oder mehrere Fernkommunikationsmittel zum Einsatz kommen;
11. Widerrufsformular: das in Anhang I dieser Bedingungen beigefügte europäische Widerrufsformular; Anhang I braucht nicht bereitgestellt zu werden, wenn der Verbraucher für seine Bestellung kein Widerrufsrecht hat;
12. Fernkommunikationstechnologie: Technologie, die zum Schließen eines Vertrags verwendet wird, ohne dass der Verbraucher und der Unternehmer sich gleichzeitig am selben Ort treffen.


Artikel 2 – Identität von Nubikk
Name: Nubikk Retail B.V.
Handelnd unter der Firma: Nubikk Retail B.V.
Niederlassungsanschrift:
Raadhuisplein 2A 5141 KG Waalwijk Niederlande
Telefonnummer: 31 (0)85-48.74.600
Erreichbarkeit: Montag bis Freitag von 9-17 Uhr und täglich im Chat von 9-22 Uhr.
E-Mail-Adresse: webshop@nubikk.com
Handelskammerregistrierungsnummer: 67199097
USt.-IdNr.: NL856871862B01


Artikel 3 – Anwendbarkeit
1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes Angebot von Nubikk und für jeden zwischen Nubikk und dem Verbraucher zustande gekommenen Fernabsatzvertrag.
2. Bevor der Fernabsatzvertrag geschlossen wird, wird dem Verbraucher der Text dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung gestellt. Ist dies billigerweise nicht möglich, so wird Nubikk vor Abschluss des Fernabsatzvertrags angeben, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Nubikk eingesehen und auf Wunsch umgehend und kostenlos zugesandt werden können.
3. Wird der Fernabsatzvertrag auf elektronische Weise geschlossen, so kann, abweichend vom vorigen Absatz, der Text dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Verbraucher vorher auf elektronischem Wege zur Verfügung gestellt werden, und zwar in einer Weise, die es dem Verbraucher erlaubt, diese Bedingungen auf einem dauerhaften Datenträger zu speichern. Ist dies billigerweise nicht möglich, so wird vor Abschluss des Fernabsatzvertrags angegeben, wo die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf elektronischem Wege eingesehen werden können und dass sie dem Verbraucher auf Wunsch auf elektronischem Wege oder auf andere Weise kostenlos zugesandt werden können.
4. Für den Fall, dass neben diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugleich besondere Produkt- oder Dienstleistungsbedingungen gelten, findet der zweite und dritte Absatz entsprechende Anwendung und kann sich der Verbrauch im Fall gegensätzlicher Geschäftsbedingungen stets auf jene anwendbare Bestimmung berufen, die für ihn am günstigsten ist.


Artikel 4 – Das Angebot
1. Hat ein Angebot eine beschränkte Gültigkeitsdauer oder erfolgt es unter bestimmten Bedingungen, dann wird dies im Angebot ausdrücklich angegeben.
2. Das Angebot enthält eine vollständige und exakte Beschreibung der angebotenen Produkte, digitalen Inhalte und/oder Dienste. Die Beschreibung ist hinreichend detailliert, um dem Verbraucher eine ordentliche Beurteilung des Angebots zu ermöglichen. Verwendet Nubikk Abbildungen, dann sind diese eine wahrheitsgetreue Wiedergabe der angebotenen Produkte, Dienste und/oder digitalen Inhalte. Offensichtliche Irrtümer oder Fehler im Angebot binden Nubikk nicht.
3. Jedes Angebot enthält für den Verbraucher deutliche Angaben über die Rechte und Pflichten, die mit der Annahme des Angebots einhergehen.

Artikel 5 – Der Vertrag
Vorbehaltlich der Bestimmungen in Absatz 4 kommt der Vertrag zustande, sobald der Verbraucher das Angebot annimmt und den dabei gesetzten Bedingungen genügt hat.
2. Wenn der Verbraucher das Angebot auf elektronischem Weg angenommen hat, bestätigt Nubikk unverzüglich auf elektronischem Wege den Erhalt der Annahme des Angebots. Solange die Angebotsannahme nicht von Nubikk bestätigt ist, kann der Verbraucher den Vertrag lösen.
3. Sofern der Vertrag auf elektronischem Wege geschlossen wurde, ergreift Nubikk angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, um die elektronische Übertragung von Daten zu sichern, und sorgt sie für eine sichere Webumgebung. Sofern der Verbraucher auf elektronische Weise bezahlen kann, wird Nubikk diesbezüglich angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.
4. Nubikk kann sich im gesetzlichen Rahmen darüber informieren, ob der Verbraucher seine Zahlungsverpflichtungen erfüllen kann, sowie sich über alle für den Fernabsatzvertrag relevanten Tatsachen und Faktoren informieren. Wenn Nubikk im Rahmen dieser Untersuchung gute Gründe hat, den Fernabsatzvertrag nicht abzuschließen, ist Nubikk berechtigt, eine Bestellung oder Anfrage abzulehnen oder besondere Bedingungen an die Ausführung zu knüpfen.
5. Nubikk sendet dem Kunden spätestens mit der Lieferung des Produkts, der Erbringung der Dienstleistung oder der Lieferung des digitalen Inhalts auf schriftliche oder eine andere Weise, die es dem Kunden ermöglicht, diese auf zugängliche Weise auf einem dauerhaften Datenträger zu speichern, die folgenden Informationen:
a. die Besuchsanschrift der Niederlassung von Nubikk, an die sich der Verbraucher mit Reklamationen wenden kann;
b. die Bedingungen und die Art und Weise, unter denen der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausüben kann, bzw. eine deutliche Angabe über den Ausschluss des Widerrufsrechts;
c. die Informationen über Garantien und den bestehenden Kundendienst;
d. den Preis einschließlich aller Abgaben bezüglich des Produkts, Dienstes oder digitalen Inhalts; insofern zutreffend die Lieferkosten; die Art und Weise der Bezahlung, der Lieferung und Erfüllung des Fernabsatzvertrags;
e. die Erfordernisse an die Kündigung des Vertrags, wenn der Vertrag eine Laufzeit von mehr als einem Jahr hat oder unbefristet ist;
f. wenn der Verbraucher ein Widerrufsrecht hat, das Modellformular für den Widerruf.
6. Im Fall einer Dauertransaktion findet die Bestimmung im vorigen Absatz lediglich auf die erste Lieferung Anwendung.


Artikel 6 – Widerrufsrecht
Bei Produkten: Der Verbraucher kann von einer Vereinbarung über den Kauf eines Produkts ohne Angabe von Gründen innerhalb einer Frist von 14 Tagen zurücktreten. Nubikk kann den Verbraucher nach dem Grund für den Widerruf fragen, er kann ihn jedoch nicht zur Angabe des Grunds / der Gründe verpflichten.
2. Die in Absatz 1 genannte Frist beginnt an dem Tag, nachdem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter Dritter, der nicht der Lieferant ist, das Produkt in Empfang genommen hat, oder: a. falls der Verbraucher in einer Bestellung mehrere Produkte bestellt hat: dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter das letzte Produkt in Empfang genommen hat. Nubikk kann eine Bestellung von mehreren Produkten mit unterschiedlicher Lieferzeit verweigern, vorausgesetzt, dass er dies dem Verbraucher deutlich mitgeteilt hat.
b. wird eine Ware in mehreren Teilsendungen oder Komponenten geliefert: dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter die letzte Teilsendung oder die letzte Komponente in Empfang genommen hat;
c. bei Verträgen für regelmäßige Lieferungen von Produkten während eines bestimmten Zeitraums: dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von Ihm benannter Dritter das erste Produkt in Besitz genommen hat. Bei Diensten und digitalen Inhalten, die nicht auf materiellen Trägern geliefert werden: 3. Der Verbraucher kann von einem Dienstleistungsvertrag und einem Vertrag über die Lieferung digitaler Inhalte, die nicht auf materiellen Trägern geliefert werden, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Nubikk kann den Verbraucher nach dem Grund für den Widerruf fragen, er kann ihn jedoch nicht zur Angabe des Grunds / der Gründe verpflichten.
4. Die in Absatz 3 genannte Widerrufsfrist beginnt am Tag nach dem Abschluss des Vertrages. Verlängerte Widerrufsfrist für Produkte, Dienste und digitale Inhalte, die nicht auf einem materiellen Träger geliefert werden, bei fehlender Information zum Widerrufsrecht: 5. Wenn Nubikk dem Verbraucher die gesetzlich erforderlichen Informationen zum Widerrufsrecht oder das Widerrufsformular nicht zur Verfügung stellt, beginnt die Widerrufsfrist zwölf Monate nach dem Ende der ursprünglichen, nach den vorstehenden Absätzen dieses Artikels bestimmten Bedenkzeit.
6. Wenn Nubikk dem Verbraucher die Informationen im Sinne des vorstehenden Absatzes innerhalb von zwölf Monaten nach dem Datum des Inkrafttretens der ursprünglichen Bedenkzeit zur Verfügung gestellt hat, endet die Bedenkzeit 14 Tage nach dem Tag, an dem der Verbraucher diese Informationen erhält.


Artikel 7 – Pflichten des Verbrauchers während der Bedenkzeit
1. Während der Bedenkzeit behandelt der Verbraucher das Produkt und die Verpackung sorgfältig. Er wird das Produkt nur in dem Maße auspacken oder verwenden, wie es nötig ist, um die Art, die Merkmale und die Funktion des Produkts festzustellen. Der Ausgangspunkt hierbei ist, dass der Verbraucher das Produkt nur in dem Maße in die Hand nehmen und untersuchen darf, wie er dies in einem Geschäft tun darf. 2. Der Verbraucher ist nur haftbar für den Wertverlust des Produkts, der die Folge einer Verwendung des Produkts ist, die das in Absatz 1 Erlaubte übersteigt. 3. Der Verbraucher haftet nicht für eine Wertminderung des Produkts, wenn er von Nubikk nicht bei oder vor Abschluss der Vereinbarung alle gesetzlich erforderlichen Informationen zum Widerruf zur Verfügung gestellt bekommt.


Artikel 8 – Ausübung des Widerrufsrechts durch den Verbraucher und damit einhergehende Kosten
1. Übt der Verbraucher sein Widerrufsrecht aus, so muss er dies innerhalb der Widerrufsfrist mit Hilfe des Widerrufsformulars oder auf eine andere eindeutige Weise dem Unternehmer mitteilen.
2. So bald wie möglich, jedoch binnen 14 Tagen ab dem Tag der Mitteilung nach Absatz 1, sendet der Verbraucher das Produkt zurück oder händigt es (einem Bevollmächtigten von) Nubikk aus. Dies gilt nicht, wenn Nubikk angeboten hat, das Produkt selbst abzuholen. Der Verbraucher hat die Rücksendefrist in jedem Fall eingehalten, wenn er das Produkt zurücksendet, bevor die Widerrufsfrist abgelaufen ist.
3. Der Verbraucher sendet das Produkt mit allen gelieferten Zubehörteilen zurück, und zwar im Originalzustand und mit Verpackung, wenn dies vernünftigerweise möglich ist, und sendet es in Übereinstimmung mit den angemessenen und klaren Anweisungen zurück, die Nubikk zur Verfügung stellt.
4. Das Risiko und die Beweislast für die richtige und rechtzeitige Ausübung des Widerrufsrechts liegen beim Verbraucher.
5. Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware. Wenn Nubikk nicht mitgeteilt hat, dass der Verbraucher die Kosten tragen muss, oder wenn Nubikk angibt, selbst die Kosten zu tragen, so muss der Verbraucher die Kosten der Rücksendung nicht selbst tragen.
6. Wenn der Verbraucher widerruft, nachdem er ausdrücklich gefordert hat, dass die Lieferung von Produkten, die nicht in einem beschränkten Volumen oder einer bestimmten Menge für den Verkauf verfügbar gemacht ist, während der Widerrufsfrist beginnt, hat der Verbraucher Nubikk einen Betrag im Verhältnis zu diesem Teil der Verpflichtung zu zahlen, die von Nubikk zum Zeitpunkt des Widerrufs erfüllt worden ist, in Bezug auf die vollständige Erfüllung der Verpflichtung.
7. Der Verbraucher trägt keine Kosten für die Lieferung von Produkten, die nicht in einem beschränkten Volumen oder einer bestimmten Menge verfügbar gemacht ist, wenn: Nubikk dem Verbraucher die gesetzlich verpflichteten Informationen über das Widerrufsrecht, die Kostenerstattung bei Widerruf oder das Muster-Widerrufsformular nicht zur Verfügung gestellt hat, oder:
b. der Verbraucher den Beginn der Lieferung der Produkte während der Widerrufsfrist nicht ausdrücklich erbeten hat.
8. Der Verbraucher trägt keine Kosten für die vollständige oder partielle Lieferung von nicht auf einem materiellen Träger gelieferten digitalen Inhalten, wenn:
a. er vor deren Lieferung nicht ausdrücklich in den Beginn der Erfüllung des Vertrags vor dem Ende der Bedenkzeit eingewilligt hat;
b. er nicht anerkannt hat, mit dem Gewähren seiner Einwilligung sein Widerrufsrecht zu verlieren; oder
c. Nubikk es unterließ, diese Erklärung des Verbrauchers zu bestätigen.
9. Übt der Verbraucher sein Widerrufsrecht aus, werden alle ergänzenden Vereinbarungen von Rechts wegen aufgehoben.

Artikel 9 – Pflichten von Nubikk bei einem Widerruf
1. Wenn Nubikk dem Verbraucher die Mitteilung über den Widerruf elektronisch ermöglicht, so sendet er diesem sofort nach Erhalt dieser Mitteilung eine Bestätigung.
2. Nubikk vergütet alle Zahlungen des Verbrauchers, inklusive der von Nubikk erhobenen eventuellen Lieferkosten für das retournierte Produkt, unverzüglich, jedoch binnen 14 Tagen folgend auf den Tag, an dem der Verbraucher ihm den Widerruf meldet. Sofern Nubikk nicht anbietet, das Produkt selbst abzuholen, darf sie mit der Rückzahlung warten, bis sie das Produkt empfangen hat oder bis der Verbraucher vorweist, dass er das Produkt zurückgesandt hat, wobei der frühere Zeitpunkt maßgebend ist.
3. Nubikk verwendet für die Rückzahlung dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher verwendet hat, es sei denn, dass der Verbraucher einer anderen Methode zustimmt. Die Rückzahlung ist für den Verbraucher kostenlos.
4. Falls der Verbraucher sich für eine kostspieligere Versandart als die kostengünstigste Standardlieferung entschieden hat, so muss Nubikk die zusätzlichen Kosten für die kostspieligere Versandart nicht erstatten.


Artikel 10 – Ausschluss des Widerrufsrechts
Nubikk kann folgende Waren und Dienstleistungen vom Widerrufsrecht ausschließen, aber nur, wenn Nubikk dies deutlich im Angebot oder zumindest frühzeitig vor Abschluss der Vereinbarung angegeben hat: 1. Produkte oder Dienste, deren Preis auf dem Finanzmarkt Schwankungen unterliegt, auf die Nubikk keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können;
2. Verträge, die bei einer öffentlichen Auktion geschlossen wurden. Unter einer öffentlichen Auktion wird eine Verkaufsmethode verstanden, bei der Produkte, digitale Inhalte und/oder Dienste von Nubikk dem Verbraucher angeboten werden, der entweder persönlich anwesend ist oder die Möglichkeit hat, persönlich bei der Auktion unter Leitung eines Auktionsleiters anwesend zu sein, und bei der der erfolgreiche Bieter verpflichtet ist, die Produkte, digitalen Inhalte und/oder Dienste abzunehmen;
3. Dienstleistungsvereinbarungen, nach der vollständigen Ausführung der Leistung, aber nur dann, wenn:
a. die Ausführung mit der ausdrücklichen Einwilligung des Verbrauchers begonnen wurde; und
b. der Verbraucher erklärt hat, dass er sein Widerrufsrecht verliert, sobald Nubikk die Vereinbarung vollständig ausgeführt hat.
4. Produkte, die nach Vorgabe spezifisch für den Verbraucher hergestellt werden, nicht vorgefertigt sind und auf Basis einer individuellen Wahl oder Entscheidung durch den Verbraucher hergestellt werden oder die eindeutig für eine bestimmte Person bestimmt sind;
5. Produkte, die schnell verderben oder eine begrenzte Haltbarkeit haben;
6. Versiegelte Produkte, die aufgrund von Gesundheitsschutz oder Hygiene für eine Rücknahme nicht geeignet sind und nach der Lieferung entsiegelt wurden;
7. Produkte, die nach Lieferung durch ihren Charakter unvermeidlich mit anderen Produkten vermischt sind;
8. Versiegelte Audio-, Videoaufzeichnungen oder Software, die nach Lieferung entsiegelt ist/sind;
9. Die Lieferung von digitalen Inhalten auf andere Weise als auf einem materiellen Träger, aber nur wenn:
a. die Ausführung mit der ausdrücklichen vorherigen Einwilligung des Verbrauchers begonnen wurde; und
b. der Verbraucher erklärt hat, dass er hiermit sein Widerrufsrecht verliert.


Artikel 11 – Der Preis
1. Während der im Angebot genannten Gültigkeitsdauer werden die Preise der angebotenen Produkte und/oder Dienste nicht erhöht, vorbehaltlich Preisänderungen infolge einer Änderung des Mehrwertsteuersatzes.
2. Abweichend vom vorigen Absatz kann Nubikk Produkte oder Dienste, deren Preis Schwankungen auf dem Finanzmarkt unterliegt, worauf Nubikk keinen Einfluss hat, zu variablen Preisen anbieten. Dieses Gebundensein an Preisschwankungen und der Umstand, dass eventuell genannte Preise Richtpreise sind, werden im Angebot erwähnt.
3. Preiserhöhungen binnen drei Monaten nach dem Zustandekommen des Vertrags sind nur infolge gesetzlicher Regelungen oder Bestimmungen gestattet.
4. Preiserhöhungen ab drei Monaten nach dem Zustandekommen des Vertrags sind nur dann gestattet, wenn Nubikk sie ausbedungen hat und:
a. sie die Folge gesetzlicher Regelungen oder Bestimmungen sind; oder
b. der Verbraucher das Recht hat, den Vertrag an dem Tag, da die Preiserhöhung in Kraft tritt, zu kündigen.
5. Die im Angebot der Produkte oder Dienste genannten Preise verstehen sich einschließlich MwSt. 6. Für Lieferungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes werden - außer für Accessoires - keine Lieferkosten berechnet. Für Lieferungen nach außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes können Kosten für Handling und Transport in Rechnung gestellt werden. Außerdem können weitere Steuern und (Zoll-)Abgaben gelten. 7. Bezahlungen können zum Zeitpunkt des Zustandekommens des Vertrags auf folgende Arten vorgenommen werden: iDeal, Bancontact/Mister Cash, Mastercard, Visa, American Express, Sofort, Paypal und Klarna. Außerdem akzeptiert Nubikk Gutscheine von FashionCheque und WebshopGiftcard. Je nach Zahlungsart können Transaktionskosten in Rechnung gestellt werden.


Artikel 12 – Erfüllung des Vertrags und Zusatzgarantie
1. Nubikk garantiert, dass die Produkte und/oder Dienste dem Vertrag, den im Angebot aufgeführten Spezifikationen, den billigen Anforderungen an Tauglichkeit und/oder Brauchbarkeit und den am Datum des Zustandekommens des Vertrags bestehenden gesetzlichen Bestimmungen und/oder behördlichen Vorschriften genügen. Sofern vereinbart, garantiert Nubikk außerdem, dass sich das Produkt für eine andere als die normale Nutzung eignet.
2. Eine von Nubikk, seinem Zulieferer, Hersteller oder Importeur gewährte Zusatzgarantie ändert nichts an den gesetzlichen Rechten und Forderungen, die der Verbraucher aufgrund des Vertrages gegenüber Nubikk geltend machen kann, wenn Nubikk seinen Teil des Vertrags nicht erfüllt hat.
3. Unter Zusatzgarantie werden sämtliche Verpflichtungen von Nubikk, ihren Lieferanten, Importeuren oder Produzenten verstanden, in denen diese für den Fall, dass sie ihren Anteil des Vertrags nicht erfüllt haben, dem Verbraucher bestimmte Rechte oder Forderungen zuerkennen, die über die gesetzlich verpflichteten Forderungen hinausgehen.


Artikel 13 – Lieferung und Ausführung
1. Nubikk befleißigt sich bei der Annahme und Erfüllung von Bestellungen von Produkten und bei der Beurteilung von Bestellungen für die Gewährung von Diensten größtmöglicher Sorgfalt.
2. Als Ort der Lieferung gilt die Adresse, die der Verbraucher Nubikk mitgeteilt hat. Unter Berücksichtigung von Artikel 11.6 liefert Nubikk in alle Welt außer nach Weißrussland, Iran, Nordkorea und Russland.
3. Unter Einhaltung des diesbezüglich in Artikel 4 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen Genannten wird Nubikk akzeptierte Bestellungen mit gehöriger Eile, spätestens jedoch binnen 30 Tagen ausführen, es sei denn, es wurde eine längere Lieferfrist vereinbart. Erleidet die Zustellung Verzögerungen oder kann eine Bestellung nicht oder nur teilweise ausgeführt werden, so empfängt der Verbraucher spätestens 30 Tage nach Aufgabe seiner Bestellung eine Mitteilung darüber. Der Verbraucher hat in diesem Fall das Recht, den Vertrag ohne Kosten zu kündigen. 4. Nach einer Lösung gemäß dem vorigen Absatz wird Nubikk den vom Verbraucher bezahlten Betrag umgehend zurückzahlen.
5. Die Gefahr der Beschädigung und/oder des Verlusts von Produkten liegt bei Nubikk bis zum Zeitpunkt der Lieferung an den Verbraucher oder an einen vorher bestimmten und gegenüber Nubikk angezeigten Vertreter, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart.


Artikel 14 – Dauertransaktionen: Dauer, Kündigung und Verlängerung
Kündigung: 1. Der Verbraucher kann einen für unbefristete Dauer eingegangenen Vertrag über die regelmäßige Lieferung von Produkten (einschließlich Elektrizität) oder Erbringung von Diensten jederzeit unter Einhaltung der diesbezüglich vereinbarten Kündigungsbestimmungen und einer Kündigungsfrist von höchstens einem Monat kündigen.
2. Der Verbraucher kann einen für befristete Dauer eingegangenen Vertrag über die regelmäßige Erbringung von Diensten oder Lieferung von Produkten jederzeit zum Ende der befristeten Dauer unter Einhaltung der diesbezüglich vereinbarten Kündigungsbestimmungen und einer Kündigungsfrist von höchstens einem Monat kündigen.
3. Der Verbraucher kann die in den vorigen Absätzen genannten Verträge:
a. jederzeit kündigen und nicht auf die Kündigung zu einem bestimmten Zeitpunkt oder in einem bestimmten Zeitraum beschränkt werden;
b. mindestens auf dieselbe Weise kündigen, wie sie von ihm eingegangen sind;
c. jederzeit mit derselben Kündigungsfrist kündigen, die der Unternehmer für sich selbst ausbedungen hat. Verlängerung: 4. Ein für befristete Dauer eingegangener Vertrag über die regelmäßige Erbringung von Diensten oder Lieferung von Produkten darf nicht für eine befristete Dauer stillschweigend verlängert oder erneuert werden.
5. Abweichend vom vorigen Absatz kann ein für befristete Dauer eingegangener Vertrag über die regelmäßige Lieferung von Tages- und Wochenzeiten und Zeitschriften stillschweigend für eine befristete Dauer von höchstens drei Monaten verlängert werden, wenn der Verbraucher diesen verlängerten Vertrag zum Ende der Verlängerung unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von höchstens einem Monat kündigen kann.
6. Ein für befristete Dauer eingegangener Vertrag über die regelmäßige Lieferung von Produkten oder Erbringung von Diensten kann nur dann stillschweigend für unbefristete Dauer verlängert werden, wenn der Verbraucher diesen jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von höchstens einem Monat kündigen kann.

Dauer: 7. Hat ein Vertrag eine Dauer von mehr als einem Jahr, dann darf der Verbraucher den Vertrag jederzeit mit einer Kündigungsfrist von höchstens einem Monat kündigen, sofern eine Kündigung vor dem Ablauf der vereinbarten Dauer nicht unbillig ist.


Artikel 15 − Bezahlung

1. Sofern in dem Vertrag oder den ergänzenden Vertragsbedingungen kein anderes vereinbart ist, sind die vom Verbraucher geschuldeten Beträge binnen 14 Werktagen nach Beginn der Widerrufsfrist oder bei Fehlen einer Widerrufsfrist binnen 14 Tagen nach Vertragsabschluss zu begleichen. Im Fall eines Dienstleistungsvertrags beginnt diese Frist am Tag nach dem Empfang der Vertragsbestätigung durch den Verbraucher.
2. Beim Verkauf von Produkten an Verbraucher darf in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Vorauskasse von mehr als 50 % bedungen werden. Wurde Vorauskasse bedungen, dann kann der Verbraucher vor erfolgter Vorauskasse keine Rechte bezüglich der Ausführung der betreffenden Bestellungen oder Dienste geltend machen.
3. Der Verbraucher ist verpflichtet, Nubikk Fehler in den verschafften oder genannten Zahlungsangaben unverzüglich zu melden.
4. Falls der Verbraucher seinen Zahlungspflichten nicht rechtzeitig nachkommt, schuldet er, nachdem er von Nubikk auf die verzögerte Zahlung aufmerksam gemacht wurde und diese ihm eine Frist von 14 Tagen gewährte, um seiner Verpflichtung nachträglich nachzukommen, nach Ausbleiben dieser Zahlung innerhalb der 14-Tage-Frist, einen gesetzlichen Zins auf den fälligen Betrag, und hat Nubikk das Recht, die von ihr gemachten außergerichtlichen Inkassogebühren in Rechnung zu stellen. Diese Inkassokosten betragen höchstens: 15 % auf ausstehende Beträge bis EUR 2.500,-; 10 % auf die nächsten EUR 2.500,- und 5 % auf die nächsten EUR 5.000,-, mit einer Mindestgebühr von EUR 40,-. Nubikk kann im Vorteil des Kunden von genannten Beträgen und Prozentsätzen abweichen.


Artikel 16 – Reklamationsregelung
1. Nubikk verfügt über ein hinreichend bekannt gemachtes Reklamationsverfahren und behandelt Reklamationen dementsprechend.
2. Reklamationen über die Erfüllung des Vertrags müssen binnen geziemender Frist, nachdem der Verbraucher die Mängel festgestellt hat, vollständig und deutlich beschrieben bei Nubikk vorgebracht werden.
3. Bei Nubikk vorgebrachte Reklamationen werden innerhalb von 14 Tagen ab ihrem Eingang beantwortet. Falls absehbar ist, dass eine Reklamation eine längere Bearbeitungszeit erfordert, wird Nubikk dies innerhalb der Frist von 14 Tagen mit einer Empfangsbestätigung und der Angabe der voraussichtlichen Bearbeitungszeit gegenüber dem Verbraucher anzeigen.
4. Eine Reklamation über ein Produkt oder eine Dienstleistung von Nubikk kann auch per E-Mail vorgebracht werden: webshop@nubikk.com 5. Der Verbraucher hat Nubikk auf jeden Fall vier Wochen Zeit zu geben, um die Reklamation im gütlichen Einvernehmen zu klären. Nach Ablauf dieser Frist entsteht eine Streitigkeit, die für das Streitbeilegungsverfahren infrage kommt.


Artikel 17 − Rechtswahl
1. Auf die Verträge zwischen Nubikk und dem Verbraucher, auf die sich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen, findet das Recht der Niederlande Anwendung.


Artikel 18 – Zahlung per Rechnung
In Zusammenarbeit mit Klarna AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, bieten wir Ihnen den Rechnungskauf als Zahlungsoption an. Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Die Zahlung erfolgt an Klarna. Bitte beachten Sie, dass Kauf auf Rechnung nur für Verbraucher verfügbar ist. Die vollständigen AGB zum Rechnungskauf für Lieferungen nach Deutschland finden Sie hier. Der Onlineshop erhebt beim Rechnungskauf mit Klarna eine Gebühr von 0 Euro pro Bestellung. Klarna prüft und bewertet Ihre Datenangaben und pflegt bei berechtigtem Interesse und Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien. Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen für Deutschland.


Anhang I: Muster-Widerrufsformular Muster-Widerrufsformular
(Bitte dieses Formular nur ausfüllen und zurücksenden, falls Sie den Vertrag widerrufen wollen.)
An: Nubikk Retail B.V. Hooiweg 11, 5165 NL Waspik, Niederlande webshop@nubikk.com
- Ich/Wir* teile/teilen* Ihnen hiermit mit, dass ich/wir* unseren Vertrag über den Verkauf der folgenden Produkte: [Produktbezeichnung]* die Lieferung der folgenden digitalen Inhalte: [Bezeichnung der digitalen Inhalte]* die Ausführung der folgenden Dienstleistung: [Beschreibung der Dienstleistung]*, widerrufe/n*
- Bestellt am*/Erhalten am* [Datum der Bestellung bei Dienstleistungen oder des Erhalts bei Produkten]
- [Name/n Verbraucher]
- [Anschrift/en Verbraucher]
- [Unterschrift Verbraucher] (nur wenn dieses Formular auf Papier übermittelt wird)


* Bitte Nichtzutreffendes streichen bzw. Zutreffendes eintragen


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können über diese Verknüpfung im PDF-Format geladen werden.
Klicken Sie hier, um die Geschäftsbedingungen von FashionCheque zu lesen.